P1050739

Sozialer Bereich

Ein Jahr in einer sozialen Einrichtung verbringen

Verbringe 12 Monate in einer sozialen Einrichtungen bzw. in einem Verein! Du kannst so am Vereinsleben teilnehmen und dabei dein eigenes Projekt durchführen!

Beschreibung des Programms

Welche Tätigkeiten erwarten Dich?

Die Aufgaben, Fristen und Anforderungen sind von Organisation zu Organisation sehr unterschiedlich. Informiere dich direkt bei den einzelnen Vereinen um mehr zu erfahren.

Wo kann der Freiwilligendienst durchgeführt werden?

In sämtlichen im sozialen Bereich tätigen Organisationen:

  • Kinderkrippen
  • Vereine aus dem Bereich der internationalen Zusammenarbeit und Mobilität
  • Vereine aus der Jugendarbeit

Rahmenbedingungen

  • Monatliche Aufwandsentschädigung von der französischen Agence du Service Civique (472,97€)
  • Urlaubsanspruch von 2 Tagen pro Monat
  • Versicherung von der Entsendeorganisation (Kranken- und Haftpflichtversicherung, private und berufliche Unfallversicherung, Rückführung)
  • Monatliche Zusatzleistung der Einsatzstelle von mindestens 107,58€ als Geld- oder Sachleistung zur Verfügung stellen: dies kann beispielsweise die kostenlose Unterbringung sein, vergünstigter oder kostenloser Zugang zur Kantine, eine Monatskarte… Die Einsatzstellen können natürlich auch eine höhere Zusatzleistung erbringen
  • 25 Fortbildungstage, die während des Freiwilligendienstes auf vier Seminare aufgeteilt sind

Anerkennung des Freiwilligendienstes

  • Am Ende des Freiwilligendienstes erhältst du eine Bestätigung der französischen Agence du Service Civique und eine vom DFJW
  • Es ist wünschenswert, dass die Einsatzstelle dir ebenso eine Bestätigung ausstellt, die die Arbeitsbereiche und den Einsatz deines Freiwilligendienstes detaillierter beschreibt

Einsatzstelle finden / sich bewerben

Wie kannst Du dich bewerben?

Deine Bewerbung richtest du direkt an eine Entsendeorganisation in Deutschland. Diese Organisation wird für die gesamte Dauer deines Freiwilligendienstes dein erster Ansprechpartner sein.

Was ist eine „Entsendeorganisation“? 

Dieses Freiwilligenprogramm basiert auf dem Tandemprinzip. Das bedeutet, dass ein Verein in Deutschland, eine sogenannte „Entsendeorganisation“, mit einer französischen Partnerorganisation zusammenarbeitet und beide Organisationen gleichzeitig eine Freiwillige, einen Freiwilligen oder sogar mehrere Freiwillige entsenden und aufnehmen.  

Alle zukünftigen Freiwilligen müssen die Entsendeorganisation in ihrem Heimatland selbst finden.

Teilnehmende Vereine in Deutschland

AWO Landesverband Berlin e.V. (Arbeitwohlfahrt)

BIQ gGmbH

   Centre Français de Berlin

 

 Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.

 

Teilnehmende Vereine in Frankreich

Céfir

  Eurocircle

    Fédération des Ecoles Steiner-Waldorf

 L’Autre Pépinière

 Ligue de l’Enseignement

 Pistes solidaires

   Solidarités Jeunesses

Une terre culturelle

  YMCA France

 Welche Voraussetzungen musst Du erfüllen?

Grundsätzlich erfolgt die Auswahl der Bewerbungen nach folgenden Kriterien:

  • Erfahrung und vor allem Motivation jedes Einzelnen
  • Persönliche Interessen und Fähigkeiten,
  • Französischkenntnissen. Bei den Entsendevereinen kann nachgefragt werden, welches Niveau erforderlich ist

 Unser Tipp

  • Die Bewerbungsschreiben und Lebensläufe werden auf Deutsch verfasst. Es wird empfohlen, eine französische Version beizulegen um der französischen Organisation die Auswahl zu erleichtern
  • Die Bewerbungsfristen sind von Verein zu Verein verschieden. Es wird empfohlen, sich so früh wie möglich zu informieren

 

Der Zeitplan

1

Eingang und Vorauswahl der Bewerbungen durch die deutschen Vereine
2

Weiterleitung der vorausgewählten Bewerbungen an den französischen Partnerverein
3

Persönliches Bewerbungsgespräch oder per Telefon/Skype
4

Endgültige Auswahlentscheidung

Vertragsunterzeichnung mit der deutschen Entsendeorganisation und i.d.R. Unterzeichnung eines weiteren Vertrages mit der französischen Aufnahmeorganisation.
5

Ab dem 1. September: Einführungsseminar
6

September (im Anschluss an das Einführungsseminar) : Ankunft in der Einsatzstelle
Seite drucken